Nahrungsergänzungsmittel für Kinder sind immer gefragter

16.10.2019 | Zahl der Woche

Berlin – Nahrungsergänzungsmittel für Kinder werden in der Apotheke mit 93 % am stärksten in der Indikation „Stärkung des Immunsystems“ nachgefragt. Das zeigt die aktuelle aposcope-Umfrage, an der 151 verifizierte Apotheker*innen und PTA teilgenommen haben.

In den Altersgruppen für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren (57 %) sowie von 6 bis 12 Jahren (56 %) ist der Bedarf an ergänzenden Nährstoffen laut den befragten Apothekerinnen, Apothekern und PTA besonders hoch. Dabei hat die Nachfrage nach entsprechenden Mitteln in den letzten 5 Jahren insgesamt zugenommen, wie 53 % der Umfrageteilnehmer angaben.

Die Ergebnisse verdeutlichen außerdem, dass neben Produkten zur Stärkung der Abwehrkräfte ebenfalls ein besonders hohes Interesse an Nahrungsergänzungsmitteln für Kinder in den Indikationen „Konzentration/Aufmerksamkeit (56 %)“ sowie „Wachstum und Knochenentwicklung (rund 20 %)“ besteht.

Bei einem Blick auf die zum Einsatz kommenden Produkte zeichnen sich darüber hinaus drei Marken durch eine starke Nachfrage aus: „Orthomol“ wird mit knapp 65 % am häufigsten gewünscht, gefolgt von „Sanostol“ (rund 57 %). Zudem zeigen Kunden laut den von aposcope befragten Personen ein gesteigertes Interesse an „Centrum“ (24 %).

Wie sich die Nachfragesituation bei Nahrungsergänzungsmitteln für Erwachsene darstellt und welche weiteren Besonderheiten rund um den Trend zu Nahrungsergänzungsmitteln wichtig sind, zeigt aposcope in einer neuen umfassenden Studie „Nahrungsergänzungsmittel in der Apotheke 2019: Was ist gefragt, was wird empfohlen?“, die am 4. November 2019 erscheint. Die Studienergebnisse können bis zum 3.11.2019 zum Vorverkaufspreis von 590,00 Euro netto unter marktforschung.aposcope.de erworben werden.

Für die „Zahl der Woche“ wurden im Rahmen einer aposcope-Umfrage am 15. Oktober 2019 insgesamt 151 verifizierte Apothekerinnen, Apotheker und PTA aus Deutschland befragt.