Individualisierte Medizin ist für Apotheker*innen und PTA Zukunftsmusik

10.10.2019 | Zahl der Woche

Berlin – Die aktuelle aposcope-Umfrage unter 301 verifizierten Apotheker*innen und PTA ergab, dass es auch in 30 Jahren weiterhin überwiegend Fertigarzneimittel geben wird.

Rund drei Viertel der befragten Apothekerinnen, Apotheker und PTA (76 %) stimmen der Aussage „In 30 Jahren wird es kaum noch Fertigarzneimittel geben, weil individuelle Arzneimittel an Bedeutung gewinnen.“ nicht zu.

Insbesondere die über 40-jährigen Befragten (83 %) können sich individualisierte Medizin noch nicht vorstellen.

Für die „Zahl der Woche“ wurden im Rahmen einer aposcope-Umfrage am 08. Oktober 2019 insgesamt 301 verifizierte Apothekerinnen, Apotheker und PTA aus Deutschland befragt.