OTC-Markt in der Apo­the­ke: Teams set­zen voll auf Online-Informationsquellen

07.07.2022 | News

Ber­lin – Das OTC-Geschäft ist und bleibt für die Vor-Ort-Apo­the­ken unab­kömm­lich. Doch wel­chen Ein­fluss hat die bevor­ste­hen­de Ein­füh­rung des E‑Rezepts, wie hal­ten sich Apo­the­ken­teams in punc­to Pro­dukt­neu­hei­ten, Wech­sel­wir­kun­gen und Anwen­dung von OTC-Pro­duk­ten auf dem Lau­fen­den und wel­che Her­stel­ler haben in den Apo­the­ken die Nase vorn? Ant­wor­ten auf die­se und zahl­rei­che wei­te­re Fra­gen lie­fert die neue „OTC-Markt­ana­ly­se 2022 – So tickt das Apo­the­ken­team“. So viel vor­weg: Ohne Online-Infor­ma­ti­ons­quel­len geht für die Teams nichts mehr.

Für 97 Pro­zent der von apo­scope befrag­ten Apotheker:innen und PTA hat das OTC-Geschäft einen hohen Stel­len­wert für die Vor-Ort-Apo­the­ke. Immer­hin wer­den dadurch laut den Ange­stell­ten bis zu 50 Pro­zent des Umsat­zes gene­riert. Und die Nach­fra­ge bei Kund:innen boomt, vor allem im Bereich Stress, Beru­hi­gung und Schlaf. Um in Sachen OTC-Markt auf dem Lau­fen­den zu blei­ben, setzt die Mehr­heit der Teams auf Fort­bil­dun­gen und Schu­lun­gen. Online-Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­te haben dabei klar die Nase vorn, denn 70 Pro­zent der Befrag­ten wün­schen sich zeit- und orts­un­ab­hän­gi­ge Online-Kur­se. Im Ver­gleich zur letz­ten OTC-Markt­ana­ly­se 2020 hat sich der Wunsch noch ein­mal ver­stärkt. Zu den wich­tigs­ten Inhal­ten gehö­ren dabei Wechselwirkungen/Interaktionen, Produktneueinführungen und Tipps zur Anwendung.

Eine ent­schei­den­de Rol­le für das OTC-Geschäft in der Apo­the­ke spie­len die Her­stel­ler. Wel­che Unter­neh­men wer­den beson­ders häu­fig in der Sicht­wahl geführt und wel­che Anfor­de­run­gen haben die Teams an sie? Die Bewer­tung ver­schie­de­ner OTC-Her­stel­ler erfolgt anhand der Kri­te­ri­en Außen­dienst, Fort­bil­dungs­an­ge­bot, Ein­kaufs­kon­di­tio­nen und Retou­ren­re­ge­lung und ist ein zen­tra­ler Bestand­teil der dies­jäh­ri­gen OTC-Stu­die. In der Lis­te der aus­ge­wähl­ten OTC-Her­stel­ler erhält Bio­no­ri­ca mit der Schul­no­te 1,82 die bes­te Gesamt­be­wer­tung und belegt bereits zum vier­ten Mal in Fol­ge den ers­ten Platz. Wel­che Her­stel­ler auf den wei­te­ren Plät­zen fol­gen und wie die­se in den unter­schied­li­chen Berei­chen abschnei­den, ver­ra­ten die detail­lier­ten Studienergebnisse.

Die gesam­te Markt­ana­ly­se mit auf­schluss­rei­chen Infor­ma­tio­nen zusam­men­ge­fasst in einem gra­fi­schen Ergeb­nis­be­richt und einem detail­lier­ten Tabel­len­band kann zum Preis von 990,00 Euro net­to erwor­ben werden. 

Button: Jetzt bestellen!

Hin­weis zur Methodik
Für die apo­scope-Stu­die „OTC-Markt­ana­ly­se 2022 – So tickt das Apo­the­ken­team“ wur­den vom 19. bis 27. Mai ins­ge­samt 502 veri­fi­zier­te Apotheker:innen und PTA online befragt. Dabei beant­wor­te­ten die Teilnehmer:innen Fra­gen zu ver­schie­de­nen The­men rund um den OTC-Markt. Alle Infor­ma­tio­nen zur Stu­die gibt es hier.